Überbetriebliche Lehrunterweisung (ÜLU)

 

ÜLU ist fester Bestandteil der dualen Ausbildung im Handwerk, der die betriebliche Ausbildung ergänzt. In der Lehrwerkstatt der Augenoptiker- und Optometristen- Innung des Landes Thüringen werden praktische Fertigkeiten in einer produktionsunabhängigen Werkstatt vermittelt. Durch die ÜLU wird ein breites, einheitliches Ausbildungsniveau unabhängig von der Spezialisierung des einzelnen Handwerksbetriebs sichergestellt.

 

Die Lehrgänge der überbetrieblichen Lehrunterweisung sind vom Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik gemeinsam mit den Handwerksverbänden entwickelte, bundesweit einheitlich gültige, durchzuführende außerbetriebliche Unterweisungsmaßnahmen in der Grund- und Fachstufe während der dualen Berufsausbildung in den anerkannten Berufen des Handwerks. Die KMU des Handwerks sollen bei der beruflichen Qualifizierung ihrer Lehrlinge unterstützt werden, deren berufliche Fähigkeiten und Kenntnisse dem neuesten Stand der wirtschaftlichen und technischen Entwicklung anzupassen. Damit leisten die Lehrgänge einen besonderen Beitrag für eine zukunftsorientierte und qualifizierte Ausbildung.

 

Die Teilnahme an der Pflichtkursen der ÜLU ist für Auszubildende verpflichtend und Zulassungskriterium für die Gesellenprüfung.

Mit der Eintragung des Ausbildungsvertrages in die Lehrlingsrolle werden die Daten der Auszubildenden elektronisch erfasst. Die Einladungen zu den fachspezifischen ÜLU-Kursen werden automatisch an den Ausbildungsbetrieb gesandt.

Die Lehrgangskosten und die Internatskosten werden durch Bund, Land und Europäischen Sozialfond (ESF) gefördert.

Download ESF Plakat

Lehrgangskosten

  • werden in der Grundstufe zu 75 %  durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert
  • die restlichen 25 % trägt der Ausbildungsbetrieb

Unterbringungskosten

  • sind abhängig vom Bundesland
  • in Thüringen beträgt die Förderung 46 EUR pro Woche
  • in der Grundstufe (1. Lehrjahr) wird die Förderung komplett vom Land aus ESF-Mitteln getragen, in der Fachstufen (ab 2. Lehrjahr) übernimmt das Land 10 EUR und der Bund 36 EUR

 

Bei Bedarf kann eine Internatsunterbringung  genutzt werden. Das Anmeldeformular erhalten Sie mit der Einladung. Die Unterbringung wird mit 46 Euro pro Woche gefördert.

 

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

  

Hier finden Sie die verschiedenen Unterweisungspläne:

Kontakt:

Werkstattleiter Andreas Witt
(staatlich geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister)

Stephan Mayer
(Augenoptikermeister)


Telefon: 03641 - 878727
Fax: 03641 - 876609
E-Mail: aowerkstatt@aoi-thueringen.de

Ab dem Schuljahr 2013 können alle Lehrlinge noch schneller alle Infos aus der Überbetrieblichen Lehrunterweisung bekommen. Einfach die ÜLU liken und ihr seit immer up to date.