Sport und Brille

Sport ist Bewegung, ist Koordination, ist Schnelligkeit. Ganz gleich, ob Sie Weltklasseathlet oder Freizeitjogger sind: Beim Sport erbringen Sie individuelle Höchstleistungen und dürfen dies auch von Ihrer Brille erwarten.

Bei vielen Sportarten sind die Augen besonders gefordert - und gleichzeitig gefährdet. Wind, Wasser, gleißendes Sonnenlicht sowie Insekten und umherfliegende Steinchen können buchstäblich ins Auge gehen, die Sicht erheblich stören und das Verletzungsrisiko erhöhen. Eine Sportbrille mit ihrer gebogenen Form wirkt hier wie ein Schutzschild. Sie sollte sowohl auf die Sportart, als auch auf die individuellen Sehanforderungen abgestimmt sein. Fehlsichtige können ihre Brille problemlos mit entsprechenden Korrektionsgläsern ausstatten lassen, wenn die Brillenstärke im Bereich von etwa -4,0 bis +4,0 Dioptrien liegt.

Wissenwertes über Sportbrillen

Beim Sport sind unsere Augen unsere wichtigsten Sinnesorgane. Auf dem Spielfeld - ob im Freien oder in der Halle - sind Tiefen- und Bewegungssehen sowie schnelle Blickwechsel eine wichtige Voraussetzung, um Gegner, Mitspieler und das Spielgerät besser beobachten zu können. Dafür reicht das Tragen der Alltagsbrille oft nicht aus.

Aber auch eine Sportbrille muss die Sehschwäche genauso perfekt korrigieren wie die Standardbrille. Daher können in viele Sportbrillenfassungen Korrektionsgläser eingesetzt werden, die der Augenoptiker individuell auf den Brillenträger abstimmt. Es gibt auch Sportbrillen, die mit Clipeinsätzen für die Korrekturlinsen und wechselbaren Frontscheiben arbeiten. So ist für jede Sehanforderung die passende Brille zur Hand. Eine Alternative hierzu sind Kontaktlinsen in Kombination mit einer Sportbrille. Die Sportbrille dient dann vor allem als Augenschutz und als Kontrastverstärker.

Last but not least ist die Sportbrille das modische i-Tüpfelchen für jedes Sportoutfit. Sie werden staunen, wie viele modische Sportbrillen-Kollektionen Sie bei Ihrem Augenoptiker finden werden - für den Sport und das Eiscafé, den Biergarten oder die Aprés-Ski-Party danach.