Die richtige Gestaltung des Arbeitsplatzes

Für ein ermüdungsfreies, angenehmes Arbeiten am Bildschirm sollten Sie folgende Tipps beachten:

Blendfreie Raumbeleuchtung
Am günstigsten ist es, wenn das Licht von hinten in Blickrichtung einfällt und nicht flimmert. Die Beleuchtung darf sich nicht im Bildschirm spiegeln und Sie nicht blenden.

Angenehmes Raumklima
Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 und 60 Prozent betragen. Liegt sie darunter, kann ein Luftbefeuchter für ein angenehmeres Klima sorgen. Regelmäßiges Lüften wirkt sich ebenfalls positiv auf das Wohlbefinden aus.

Die richtige Sitzhaltung
Ein auf die individuellen Bedürfnisse einstellbarer Stuhl und Schreibtisch helfen, die optimale Sitzposition für die Arbeit am Bildschirm zu finden. Monitor, Tastatur und Maus sollten so aufgestellt werden, dass sie eine ergonomisch günstige Sitzhaltung unterstützen.

Aufstellung des Monitors
Der Monitor sollte frontal zur Sitzposition und quer zum Fenster aufgestellt werden. Dabei sollte er nicht zu hoch stehen. Als Orientierung dient die Oberkante des Bildschirms: Sie sollte etwa in Augenhöhe oder leicht darunter liegen. Hier gilt: Ausprobieren, was sich am bequemsten anfühlt!

Qualität des Monitors
Entscheidend ist eine hohe Bildwiederholfrequenz des Monitors. Diese sollte mindestens 85, besser 100 Hertz betragen. Sie selbst können für zusätzlichen Komfort sorgen, indem Sie eine gut lesbare Buchstabengröße einstellen.

Die richtige Seh-Unterstützung
Ob Brille oder Kontaktlinsen: Eine auf die individuellen Bedürfnisse angepasste Sehhilfe steigert das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit am Rechner – bei der Arbeit und in der Freizeit.